Unterernährung, Armut, endemische Krankheiten und Korruption sind nicht unvermeidlich, sondern Skandale. Die wirksamsten Waffen zur Bekämpfung dieser Geißeln sind Ausbildung, Erziehung, Kommunikation und Prävention. Dies sind die Einsatzgebiete der Stiftung auf der Insel Madagaskar.

                                                                  José Ribeaud, Gründer

Die Stiftung, ihre Ziele, ihre Geschichte

Die Fondation Avenir Madagascar ist seit 2002 in Madagaskar in verschiedenen Projekten aktiv. Sie wurde von José Ribeaud, einem ehemaligen Journalisten aus dem Jura, gegründet.

Sie ist eine unpolitische und säkulare Stiftung, die von der Schweizerischen Eidgenossenschaft anerkannt und im eidgenössischen Stiftungsregister eingetragen ist.

Sie ist der FICD (Fédération Interjurassienne de Coopération et de Développement) angeschlossen und gehört zu ProMADAGASCAR (einer Schweizer Organisation von NGOs und Unternehmen, die auf der Grossen Insel arbeiten).

Die Stiftung:
Ziele, Charta, Geschichte, usw.

Die Leistungen und Projekte der Stiftung

ESSVA

Die Fachhochschule Vakinankaratra in Antisrabe (Ecole Supérieure Spécialisée du Vakinankaratra, ESSVA) ist eine vom madagassischen Staat anerkannte Berufsuniversität. Es empfängt fast 1000 Studierende und bietet sechs Bachelor-Studiengänge an. Die Stiftung leistet materielle und finanzielle Hilfe für die Entwicklung der Schule und die Ausbildung der ärmsten Schüler.

Radio Haja

Die Stiftung unterstützt diese Gemeinde-Radiostation, die in der gesamten Region Vakinankaratra sendet, seit ihrer Gründung Ende der 1990er Jahre. Radio Haja richtet sich an die ländliche Bevölkerung und konzentriert sich auf Bildung, nachhaltige Entwicklung, Hygiene- und Gesundheitsförderung sowie auf die moralische und staatsbürgerliche Entwicklung seiner Hörer.

Primärwald Antenina

Die Stätte Antenina ist eines der seltenen Waldreservate in Zentralmadagaskar. Der Primärwald, der immer noch eine große Vielfalt an Botanik und Fauna enthält, steht unter sehr starkem Druck. Die Stiftung trägt zum Schutz des Waldes, zur Wiederaufforstung, zur Diversifizierung der Agrar- und Fischproduktion und zur Ausbildung von Landwirten bei.

Manarintsoa Schule

Die Grund- und Sekundarschule von Manarintsoa, 15 km von Antsirabe entfernt, empfängt etwa hundert Schüler aus Bauernfamilien. Sie wurde von zwei ehemaligen ESSVA-Studenten gegründet. Seit 2018 trägt die Stiftung zu ihrer Entwicklung und Renovierung bei und unterstützt sie mit materieller, pädagogischer und finanzieller Hilfe.

Antsirabe Gefängnis

Das Gefängnis, das für die Unterbringung von 300 Insassen gebaut wurde, hat mehr als 900 Insassen. Die Haftbedingungen in den Gefängnissen sind sehr prekär und staatliche Hilfe ist knapp. Die Stiftung leistet in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und NGOs regelmäßig materielle Hilfe.

Akany Bildungszentrum

Das Akany Fanantenana-Zentrum beherbergt 30 Straßenkinder und jugendliche Straftäter. Sie wird von einer lokalen NGO und dem madagassischen Staat betrieben. Seit 2006 hilft die Stiftung jungen Menschen in Pflege, indem sie die von den Kleinen Schwestern des Evangeliums koordinierten Aktionen unterstützt.

Pin It on Pinterest